Kategorien

Italien

Kurzbeschreibung

Das Castello La Toledana liegt südlich von Gavi und damit noch im klimatischen Einfluss der nahen ligurischen Küste. Im Jahre 1856 pflanzte hier Gian Battista Cambiaso die ersten urkundlich erwähnten Cortese-Rebstöcke an und vinifizierte den nachweislich ersten trockenen Weißwein der gesamten Region. Insgesamt sind es heute 25 Hektar Weinberge, die das Castello und die landwirtschaftlichen Gebäude umgeben, welche jedoch, was Lage, Gefälle, Bodenbeschaffenheit, Drainage und Mineralgehalt des Bodens anbelangt, unterschiedlich beschaffen sind. Deshalb ist Weinbau auf Toledana recht hart und schwierig. Die Verwendung der Trauben und welche Reben für die Spätlese ausgewählt werden, wird von Jahr zu Jahr neu entschieden – je nach Verlauf der klimatischen Verhältnisse. Unveränderlich ist jedoch, dass die Cortese-Rebe eine großartige Rebsorte ist, deren Ertrag zwar nach unten korrigiert werden muss, aber dann die Basis für große Weißweine ist.

Charles Smith Wines (Washington State) Castelfeder (Südtirol)