Kategorien

Italien

Kurzbeschreibung

Von Generation zu Generation wird die Liebe zur Landwirtschaft und insbesondere zum Weinbau im Piemont weitergegeben. Wie sonst wäre es möglich, dass hier so große Weine wie der Barolo ihren Ursprung haben. Seit nunmehr fünf Generationen bestimmt diese Leidenschaft auch das Leben der Familie Fenocchio. Aufgebaut wurde der Betrieb in seiner heutigen Form von Giacomo Fenocchio, dem Vater der heutigen Besitzer, den Brüdern Albino und Claudio Fenocchio. Die Azienda Agricola Giacomo Fenocchio hat ihren Sitz im Städtchen Monforte d’Alba inmitten der Piemontesischen Hügel, die den Kern der DOC Barolo bilden. Sie keltert ausschließlich Trauben aus den eigenen Weinbergen und kann dafür auf 14 ha Rebanlagen zurückgreifen, die in so bekannten Lagen wie „Bussia“, „Cannubi“, „Villero“ und „Castellero“ liegen.

Diese vier Lagen in bester Süd-Ost- bzw. Süd-West-Ausrichtung unterscheiden sich in ihren Eigenschaften voneinander und haben doch eines gemeinsam: sie verfügen über ein besonderes Mikroklima, welches das Heranwachsen von Weinen mit ganz hervorragenden sensorischen Eigenschaften begünstigt.

Ganz im Sinne des Gründers der heutigen Azienda Agricola Giacomo Fenocchio werden die Weine bis heute nach alter Tradition mit langen Gärungs-, Lager- und Reifezeiten gekeltert. Ausgebaut in 30–50-hl-Holzfässern und verfeinert auf der Flasche entstehen so große Weine, die dem hervorragenden Ruf ihrer Heimat alle Ehre machen. Denn „gut Ding braucht Weile“.

Beefsteak Club (Barossa Valley) Azienda Agricola Bertagna (Lombardei)